Zwei Wochen, zwei Säle und so manche Herausforderung

Auch in diesem Jahr fand der Azubi-OP statt. Unsere Abschlussklasse stellte sich der Herausforderung, zwei Wochen lang zwei OP-Säle im Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam selbständig zu leiten.


Die Durchf√ľhrung und Planung lag in den H√§nden der Auszubildenden: Dienstpl√§ne und OP-Saaleinteilung schreiben, Prozesse √ľberwachen, L√∂sungen finden und die Betreuung schwerstkranker Patientinnen dabei nicht aus den Augen zu verlieren. Sie erhielten die M√∂glichkeit, die interdisziplin√§re Zusammenarbeit noch besser kennenzulernen und zu leben. Schon im Vorfeld mussten die Auszubildenden eine gemeinsame Entscheidung treffen, welche Fachrichtungen eigenst√§ndig organisiert und betreut werden sollten. In diesem Jahr fiel die Entscheidung auf die Plastische Chirurgie und Orthop√§die. Sie bewiesen ein hohes Ma√ü an Eigenverantwortung und Flexibilit√§t und meisterten dabei souver√§n unter st√§ndiger Anwesenheit der Praxisanleiterinnen so manche Stolperstellen.

Die ATA/OTA-Schule bedankt sich f√ľr die Anerkennung und Wertsch√§tzung aller Beteiligten.
Wir sind stolz auf unsere Abschlussklasse ATA/OTA 2020!